Auch Männer wollen mal High Heels tragen

High-Heels-Discount über 6000 High Heels und Stiefel


Heute kaufen Morgen drin laufen

Auch Männer wollen mal High Heels tragen

Wie wichtig ist es für den Erfolg im Job eigentlich, dass gängige Rollenbilder bedient werden? Und wäre es nicht allmählich an der Zeit, solche Klischees zu überdenken? Ein Plädoyer für mehr Toleranz.

Eine Studie der Technischen Universität München hat gezeigt: Fröhlichen Frauen wird weniger Führungswille zugetraut. Das hängt mit den Stereotypen in unseren Köpfen zusammen, sagen die Wissenschaftler. Denn Vorgesetzte sollen bitteschön selbstbewusst und dominant sein, dann wirken sie führungsstark. Typisch weibliche Verhaltensmuster sind beim Vorankommen im Job hingegen eher hinderlich.

Karrierewilligen Frauen wird daher gerne geraten, möglichst unweiblich zu wirken, um ernster genommen zu werden: Die Haare zusammenbinden, sich mit Brille älter machen und am besten dunkle Hosenanzüge tragen. Erst kürzlich berichtete eine Top-Managerin in ihrem vielbeachteten Buch darüber, wie sie es mit solcherart unauffälligem Verhalten nach „ganz oben“ geschafft habe.

Stöckelschuhe in den Rockies

Auf diese Weise werden allerdings die von Männern wie Frauen gern gepflegten Klischees in den Köpfen noch zementiert. Ein Nachteil, denn in Wirklichkeit sind die gesellschaftlich tradierten Stereotypen längst dabei, aufzubrechen – mehr als vielen lieb ist.
Die Karriereexpertin Simone Janson
Foto: Simone Janson Die Karriereexpertin Simone Janson

Das zeigt zum Beispiel eine spannende Diskussion, die kürzlich in meinem Blog aufkam: Nicht wenige Männer wollen in der Öffentlichkeit und auch im Beruf High Heels tragen – und halten dieses Anliegen für selbstverständlich. Und im eher konservativen Banff, tief im Westen Kanadas in den Rocky Mountains, stieß ich vor einiger Zeit auf die Aktion „Walk a Mile in her Shoes“ – bei der Männer eben genau diesem Vergnügen nachgehen.

Gestandene Cowboys in High Heels? Oder der eigene Chef? Schwer vorstellbar – aber warum eigentlich nicht? Warum soll es nur Frauen gestattet sein, in die Rolle des anderen Geschlechts zu schlüpfen? Das zeigt, wie absurd die Rollenklischees in unseren Köpfen tatsächlich sind. Und dass wir in Anbetracht der gesellschaftlichen Entwicklungen gut daran tun, sie einmal gründlich zu überdenken. Auch und gerade was unseren Berufsalltag angeht.


Heute kaufen Morgen drin laufen

Comments are closed.

Neue Kommentare

    Archive